Der Petersdom - Basilica Papale di San Pietro in Vaticano

Der Petersdom in Rom, wie die Peterskirche im deutschsprachigen Raum oft genannt wird, gehört zu den größten Kirchen der Welt. Sie befindet sich auf dem Gebiet des Staates Vatikanstadt und ist ein großer Anziehungspunkt für Touristen. Mit einer Gesamtfläche von mehr als 22.000 Quadratmetern und einem Innenraum von 189 Metern wirkt die Kirche gigantisch auf jeden Besucher.

Petersdom in Rom Ihre Entstehung zieht sich über einen riesigen Zeitraum hin. Der Ursprung des Bauwerks geht bis in das erste Jahrhundert nach Christus zurück. Im Jahre 64 wurde durch Nero der Apostel Petrus gekreuzigt und öffentlich beerdigt. Später baute Kaiser Konstantin dort eine Basilika, die mehr als 1.000 Jahre stand. Im Jahre 1450 begann Papst Nikolaus V. mit einem Dombau, jedoch starb er während der Bauphase und das ganze Bauvorhaben wurde unterbrochen. 1506 begann Bramante eine neue Kirche samt Kuppel aufzu bauen. In den folgenden Jahrzehnten waren die berühmtesten Baumeister der damaligen Zeit mit dem Weiterbau der Kirche beschäftigt. Erst im November 1626 konnte die Kirche durch Papst Urban VIII. eingeweiht werden.

Danach begann man den Platz vor der Kirche zu gestalten, was in relativ kurzer Zeit gelang. Die Kirche selbst kann komplett besichtigt werden. Der Bau hat eine Länge von mehr als 200 Meter und ist 132,50 Meter hoch. Auf der Fläche von 15.160 Quadratmetern haben ca. 60.000 Menschen Platz. Das Querschiff allein hat eine Breite von 138 Meter. Im Innenraum gibt es 800 Säulen und 390 Riesenstatuen. Der Petersdom hat eine doppelschalige Kuppel, die das größte freitragende Ziegelbauwerk der Welt ist. Diese hat einen Durchmesser von 42,34 Meter und eine Höhe von 43,20 Meter. Sie wird von vier fünfeckigen Pfeilern getragen, deren Durchmesser je 24 Meter ist.

Taube - Heiliger Geist - Petersdom in Rom Die Laterne über der Kuppel ist über 510 Stufen erreichbar. Von oben hat man einen herrlichen Blick auf den Vatikanischen Hügel, den Petersplatz und auf ganz Rom. Die Glocken, die sich unterhalb der Uhr befinden, läuten sechsstimmig. Allerdings werden nur zu besonderen Anlässen alle Glocken gleichzeitig geläutet.

In den Grotten, zu denen man hinabsteigen kann, befinden sich 23 Papstgräber. Ein hier gefundenes Grab soll das des heiligen Petrus sein, wofür es allerdings keine ausreichenden Beweise gibt.

Ebenfalls beeindruckend sind der Taufbrunnen und die Gemälde, die allesamt Mosaiken sind. Der Petersdom ist einer der größten sakralen Bauwerke der Welt und wird täglich von mehr als 20.000 Menschen besichtigt.

Umgebungskarte Petersdom

Adresse:

Piazza San Pietro, 00120 Città del Vaticano, Vatikanstadt

Öffnungszeiten:

Täglich von 7:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • Metro A, Haltestelle: Cipro
  • Entfernung ca. 900 Meter